skip to Main Content
Starkheim 3 | 84453 Mühldorf a. Inn +49 8631 98637-0

Fort- und Weiterbildungsangebote der Fachakademie

Insbesondere für

  • Pädagogische Fach- und Ergänzungskräfte
  • SozialpädagogInnen
  • Lehrkräfte
  • ErzieherInnen im Berufsanerkennungsjahr

bieten wir umfassende Fort- und Weiterbildungsangebote.

Das aktuelle Fort- und Weiterbildungsprogramm entnehmen Sie bitte folgender Broschüre:

Die Veranstaltungen finden in der Fachakademie für Sozialpädagogik Mühldorf statt.

Am Kursende erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

Die Anmeldung kann persönlich, schriftlich, per Fax, telefonisch oder über E-Mail erfolgen. Anmeldungen sind in jedem Fall verbindlich. Bitte beachten Sie die jeweiligen Anmeldefristen. Selbstverständlich können Sie nach der Anmeldefrist anfragen, ob noch freie Plätze zur Verfügung stehen. Sie erhalten nach der Anmeldung eine schriftliche Anmeldebestätigung, vorzugsweise per E-Mail.

Die Kursgebühren sind nach Erhalt der Anmeldebestätigung auf folgendes Konto zu überweisen, erst dann gilt die Anmeldung als gesichert.

Fachakademie für Sozialpädagogik Mühldorf
Kreissparkasse Mühldorf
IBAN: DE44 7115 1020 0000 9354 37
BIC: BYLADEM1MDF

ErzieherInnen im Berufsanerkennungsjahr erhalten 50% Ermäßigung auf die Teilnahmegebühr.

In der Kursgebühr sind bei ganztägigen Veranstaltungen, falls nicht anders vermerkt, eine Pausenbewirtung vormittags und nachmittags enthalten. Auch bei Nachmittagsveranstaltungen ist eine Pausenbewirtung enthalten.

Außerdem bieten wir Ihnen ein preisgünstiges Mittagessen in unserer Cafeteria. Bitte beachten Sie, dass wir für nicht in Anspruch genommene Leistungen keine Preisnachlässe gewähren.

Rücktritt

Bis zum Ende des Anmeldeschlusses ist ein Rücktritt möglich. Erfolgt die Absage später, müssen wir Ihnen die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung stellen. Sie können selbstverständlich eine Ersatzperson mitteilen.

Kursausfall

Bei zu geringer Teilnehmerzahl oder Erkrankung der Referentin/ des Referenten kann der Kurs abgesagt oder verschoben werden. Selbstverständlich erstatten wir Ihnen in diesem Fall bereits entrichtete Zahlungen in voller Höhe zurück.

Weitere Ansprüche gegenüber dem Träger bestehen nicht.

Kursangebote:

PsychoMotorik (Aufbauseminar, zweitägig) (Kurs A-14)

Diese Veranstaltung ist ein Aufbauseminar der jeweiligen Basisseminare in der Fachakademie Mühldorf von 2018 und 2019. In den Basisseminaren stand eine Einführung in ein Konzept von psychomotorischer Begleitung von Kindern im Vordergrund. In diesem Aufbauseminar erfolgt nun eine Reflexion von Erfahrungen mit Psychomotorik in der Einrichtung. Es geht dabei um die praxisorientierte Umsetzung und um Fragen, die in der Arbeit entstanden sind, z. B.:

• Wie ging es mir in der Umsetzung meiner Haltung und den PM-Inhalten?

• Welche Materialien, Spiele, Entspannungssituationen sind mir wichtig?

• Wie kann Psychomotorik in den Tagesablauf integriert werden?

• Wie ist mein Blick auf Wertschätzung, Unterstützung, Mitgefühl, Beschämung, Würde?

• Wie gehe ich mit Inhalten von Begleitung/Förderung, Leistungsdruck, Lernen, Enttäuschung u. a. um?

Auch in diesem Aufbauseminar wechseln sich Praxis- und Theorieteile ab. Supervision wird bei sich ergebenden Fragen aus der praktischen Arbeit möglich.

Termin Di. 01.10.2019 und Mi. 02.10.2019, jeweils 9.00 – 16.00 Uhr

Referent Michael Passolt, Psychomotoriker, Motologe, Supervisor (FPI)

Teilnehmerzahl 20

Teilnahmegebühr 140 EUR

Anmeldeschluss 20.09.2019

Konzeptionsentwicklung und -fortschreibungen (Kurs K-1 bis K-4)

Seit Inkrafttreten des BayKiBiG zum 01.08.2005 sind alle bayerischen Kindertagesein-richtungen verpflichtet, eine Konzeption zu entwickeln, diese zu veröffentlichen und der Aufsichtsbehörde vorzulegen.Doch es reicht nicht aus, die Konzeption einmalig zu erstellen, vielmehr verlangt der Gesetzgeber deren regelmäßige Fortschreibung für den Erhalt von Betriebserlaubnis und staatlicher Förderung.Die Konzeption einer Einrichtung ist die verbindliche Grundlage für die pädagogi-sche Arbeit – und als solche Bestandteil von Arbeitsverträgen des pädagogischen Personals und Betreuungsverträgen mit den Eltern.Um die bayerischen Kindertageseinrichtungen bei ihrer Aufgabe „Konzeptionsent-wicklung“ zu unterstützen, wurde von Seiten des Staatsinstituts für Frühpädagogik (ifp) im Januar 2018 der „Orientierungsrahmen für das Praxisfeld Kindertageseinrich-tungen“ veröffentlicht. Ziel des Orientierungsrahmens ist es, Kitas zu stärken, ihre Aufgabe Konzeptionsentwicklung effizient und erfolgreich zu bewältigen. Er setzt sich aus drei Modulen zusammen. Modul B enthält inhaltliche Empfehlungen entlang der entwickelten Mustergliederung für Kita-Konzeptionen.Diese Mustergliederung ist hilfreich, entbindet Einrichtungsteams aber nicht von ihrer Aufgabe, sich mit ihren individuellen Gegebenheiten, Zielen, Handlungsmöglich-keiten und der Qualitätsentwicklung auseinanderzusetzen und diese zu formulieren.Die Fortbildungsmodule zur Konzeptionsentwicklung bieten die Möglichkeit, sich mit den Gliederungspunkten intensiv zu befassen, wobei Sie sich zu einzelnen oder allen Modulen anmelden können.

Modul 1 (Kurs K-1) Struktur und Rahmenbedingungen der Einrichtung: In diesem Modul befassen wir uns vor allem mit der Situation der Kinder und Familien, die diese in ihrem engeren und weiteren Lebensumfeld vorfinden. Welche Familien- und Wohnsituationen sind häufig anzutreffen, welche sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Hintergründe gibt es und wie wirken sich diese Gegebenheiten auf unsere pädagogische Arbeit in der Einrichtung aus – auf unsere Aufträge Bildung, Erziehung, Betreuung und Kinderschutz?

Termin Do. 04.04.2019, 9.30 – 13.30 Uhr

Referentin Gabriele Stegmann, Fachberaterin für Kindertageseinrichtungen

Teilnehmerzahl 20

Teilnahmegebühr 40 EUR

Anmeldeschluss 22.03.2019

Modul 2 (Kurs K-2) Orientierung und Prinzipien des Handelns:Was ist unser Bild von Kind, Eltern und Familie? Welches Bildungsverständnis ist für uns handlungsleitend? Wie wird die Forderung Diversität /Vielfalt als Chance zu sehen, in unserer Einrichtung gelebt? Wo liegen unsere Schwerpunkte, wenn es darum geht, Kinder in ihren Basiskompetenzen zu stärken? Welche pädagogische Haltung herrscht bei uns vor und wie verstehen wir unserer Rolle als Pädagoginnen und Pädagogen?

Termin Di. 07.05.2019, 9.00 – 16.00 Uhr

Referentin Gabriele Stegmann, Fachberaterin für Kindertageseinrichtungen

Teilnehmerzahl 20

Teilnahmegebühr 80 EUR

Anmeldeschluss 12.04.2019

Modul 3 (Kurs K-3) Übergänge des Kindes im Bildungsverlauf – Kooperative Gestaltung und Begleitung:„Erfolgreiche Übergangsbewältigung ist ein Prozess, der von allen Beteiligten gemein-sam zu gestalten ist“ (BayBEP, Kap. 6.1).In diesem Modul betrachten wir zunächst in einem theoretischen Teil die Heraus-forderungen und die damit verbundene motivierende Seite des Transitionsansatzes – ohne die Belastungsrisiken zu vernachlässigen.Im praktischen Teil befassen wir uns mit der bedürfnisgerechten Gestaltung von Übergängen: Übergang in die Einrichtung, Übergänge innerhalb der Einrichtung – auch Übergänge im Alltag – Übergänge in andere sozialpädagogische Einrichtungen und Übergang in die Schule.

Termin Di. 14.05.2019, 9.00 – 16.00 Uhr

Referentin Gabriele Stegmann, Fachberaterin für Kindertageseinrichtungen

Teilnehmerzahl 20

Teilnahmegebühr 80 EUR

Anmeldeschluss 29.04.2019

Modul 4 (Kurs K-4) Unser Selbstverständnis als lernende OrganisationDie Anforderungen an Kindertageseinrichtungen unterliegen aufgrund gesellschaft-licher Veränderungen einem fortlaufenden Wandel. Verstehen sich Kindertagesein-richtungen als sogenannte „Lernende Organisation“, betrachten sie den Wandel als Normalfall, können sie sich auf Veränderungen und neue Herausforderungen aktiv einstellen und angemessen darauf reagieren.In diesem Modul beleuchten wir den Begriff der „Lernenden Organisation“ und erfahren, welche Chancen dieses Verständnis für die Qualitätsentwicklung der Ein-richtung birgt und welche Auswirkungen es darauf hat.

Termin Di. 04.06.2019, 9.30 – 13.30 Uhr

Referentin Gabriele Stegmann, Fachberaterin für Kindertageseinrichtungen

Teilnehmerzahl 20

Teilnahmegebühr 40 EUR

Anmeldeschluss 21.05.2019

Kontakt

Fachakademie für Sozialpädagogik Mühldorf
Starkheim 3, 84453 Mühldorf a. Inn
T +49 8631 986370
F +49 8631 9863718
E-Mail

Ansprechpartner Leitung:

Christian Peiser

Christian Peiser, Schulleiter

Christian Peiser, Schulleiter

Pfarrer
Leiter der Fachakademie
E-Mail

Marianne Glück

Marianne Glück

Stellvertretende Leiterin der Fachakademie
E-Mail

Ansprechpartnerinnen Sekretariat und Verwaltung:

Irene Seyfried

Rosemarie Precht

Back To Top